Gartenwirrwar
  Startseite
    Sonstiges
    Kräuterallerlei
    Bastelkram
    Mein Garten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/gartenwirrwar

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
image
14.5.16 16:50


Buschbohnen

Das warme Wetter der letzten Tage hat es gebracht: Die Bohnen blitzen aus der Erde. Hoffentlich machen mir die Eisheiligen ,über Pfingsten keine Probleme. Empfindlich kalten Wind haben wir nun schon. Überraschend finde ich, das die Sorte Zucker Perl Perfektion mir schon komplett aus der Erde entgegenschaut. Mein eigenes Saatgut vom letzten Jahr lässt noch auf sich warten. Die Zucker Perl habe ich auf der Suche nach dem Bantam Mais beim Dreschflegel entdeckt. Irgendwie hat es mir gefallen, auch mal  eine sehr alte Sorte in meinem Garten zu kultivieren, denn auch die alten Sorten werden ihre Vorteile haben. Nun bin ich gespannt, wie mir die Zucker Perl gefällt. Wenn ich zufrieden bin, werde ich auch davon Saatgut Beiseite legen.
14.5.16 16:51


Holunderwasser

Bei mir im Garten treiben mal wieder die Wühlmäuse ihr Unwesen. Ich hab ja schon einiges versucht, um sie zu vertreiben. Bis lang hat noch nichts so richtig geholfen. Dieses Jahr versuche ich es mit Holunderwasser. Dazu koche ich 100g Holunderblätter und- zweige mit 100 ml Wasser 10 min auf. Das Gemisch lasse ich dann über Nacht stehen . Nachdem mein Holundergemisch über Nacht ziehen durfte, habe ich eine Hälfte des Gebräus Heute in den Wühlmausgängen  verteilt. Den Geruch habe ich persönlich nicht als so schlimm entfunden, hoffe aber das er für die Wühlmäuse unangenehm genug ist.  Die andere Hälfte darf noch einige Tage ziehen, bevor ich auch sie verteile. Bin mal gespannt, ob mir dieser doch recht einfache Tip aus dem Net hilft und die Wühlmäuse vergrämt werden.
15.12.15 20:35


Mais und Gurken

10 Körner Mais hatte ich noch.... und eigentlich keinen Platz mehr. Dann ist mir die Idee gekommen ihn wie bei den Erbsen als Ranckhilfe zu nutzen. Und zwar für meine Einlegegurken. Bin ja mal gespannt, ob es funktioniert.
14.5.16 16:34


Grüner Spargel

Hurra, das Gießen und Mulchen hat sich gelohnt! Der Spargel schmeckt!

14.5.16 16:34


Kartoffeln, Tagetes und Kohlrabi

Montag habe ich entdeckt, das schon einige Kartoffeln blitzen. Um sie vor evtl. Nachtfrösten zu schützen, man weis ja nie...., habe ich sie noch einmal leicht gedüngt und dann angehäufelt. Zwischen den Hügelreihen haben dann auch die Tagetes ihren Platz gefunden. Sie dienen zum Schutz gegen Nematoden , bedecken den noch kahlen Boden und wirken so der Austrocknung und dem Erdabtrag entgegen. Ausserdem sieht es schön aus, wenn etwas Buntes in den Reihen ist. Ausserdem habe ich noch einige vorgezogene Kohlrabipflänzchen mit zwischen die Reihen gesetzt. Und da ich auch Rasen gemäht habe, haben die Kartoffeln auch noch eine leichte Mulchschicht aus Rasenschnitt bekommen.
12.5.16 15:24


Bohnen

Himmelfahrt habe ich das gute Wetter genutzt und im Garten gewerkelt. Dabei habe ich neben den Kartoffeln die Buschbohnen gelegt. Nach alten Regeln soll man Dies zwar nicht in der Himmelfahrtswoche machen, aber ich hatte Zeit. Sollten die Bohnen mir diese Tat verübeln und nicht laufen, lege ich einfach wieder welche nach. Aus der Ernte vom letzten Jahr habe ich noch einiges an Saatgut.
12.5.16 15:14


Mais und Erbsen

Heute hat es mich gepackt, trotz Regen habe ich eine Ecke des Gemüsestückes von Unkraut befreit und mit Erbsen und Zuckermais bestückt. Den Bantam-Mais habe ich dazu in 2 Reihen zu einem Rechteck gelegt. Eine kurze Seite habe ich offen gelassen. Die Erbsen habe ich Innen und Aussen jeweils einreihig daneben gelegt.  In den Innenbereich möchte ich Tomaten, Sonnenblumen und evtl Gurken setzen. Wenn alles so wird wie ich denke, sind die wärmeliebende Tomaten und Gurken wind-und regengeschützt. Ausserdem können die Erbsen den Mais als natürliche Stütze nutzen.
3.5.16 12:22


Hochbeet

Letzten Herbst hat GG mir für meine Erdbeeren ein kleines Hochbeet gebaut. Da ich noch nicht genau wusste, was ich alles darauf anbauen möchte, habe ich erstmal nur eine Hälfte aussenherum mit Erdbeeren (Senga Sengana) bestückt. Im Frühjahr habe ich dann noch die andere Seite mit Korona bestückt. Diese Pflanzen waren schon soweit vorgetrieben, das sie schon blühten und kleine Beeren trugen. Als das Wetter nun so schlecht wurde , habe ich sie mit Vlies abgedeckt. Hoffe mal es geht gut.
29.4.16 12:13


Vögel

Nachdem ich nun weis, worauf ich achten muß kann ich sagen das wir Weidenmeisen am Futterplatz haben. Der Unterschied ist das helle Armschwingenfeld. Auch einen Zilpzalp konnte ich entdecken. Die Waldohreulen haben wir auch öfters gesehen, mal schauen ob wir auch dieses Jahr wieder Jungtiere bei uns im Garten haben.
29.4.16 12:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung